Crowdfunding-Kampagne – Ein Zuhause für syrische Flüchtlinge II

Crowdfunding-Kampagne – Ein Zuhause für syrische Flüchtlinge II

Liebe Freunde und Unterstützer,

eine ereignisreiche Woche liegt hinter uns, in der wir einen weiteren wichtigen Schritt auf unserem Weg vorangekommen sind.

Das Projekt in Jordanien nimmt Form an – und startet schneller als gedacht.

Daniel hat in den vergangenen Tagen Mitarbeiter unseres Partners, dem Technischen Hilfswerk (THW), sowie mehrere Offizielle und NGO-MitarbeiterInnen vor Ort treffen und sprechen können. Dabei ist er mit unserem Ansatz auf offene Ohren gestoßen. Von Kilian Kleinschmidt, dem „Senior Field Coordinator“ des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) im mit 120.000 Menschen größten Flüchtlingslager der Region, wurde er direkt eingeladen, bereits in der kommenden Woche an einem Workshop mitzuarbeiten. An dem Workshop werden neben Vertretern der UN und NGOs Experten aus den Bereichen „Stadtplanung“, „Upgrading“, „Community Building“ und „Governance“ teilnehmen. Inhaltlich geht es um die Ausarbeitung eines Masterplans, um mittel- bis langfristige Planungen für die Unterbringung der Menschen zu erarbeiten und anzustoßen. Planungen, die bisher aufgrund des großen täglichen Zustroms nicht möglich waren. Wir sind eingeladen, ab sofort Teil dieses Prozesses zu sein.

Das bedeutet, dass morethanshelters bereits in der kommenden Woche unseren Ansatz und unser Denken an prominenter Stelle einbringen kann. Auf inhaltlicher Ebene ist es bereits ein vorgezogener Start des Projekts und eine deutliche Verstärkung jener Aspekte unserer Arbeit, die auf die Gestaltung sozialer Strukturen vor Ort abzielen (more than shelters). Für das Projekt bedeutet dies, dass wir von Anfang an den Kern unseres Ansatzes – das stete Zusammendenken von Architektur und Sozialgefüge – umsetzen können und damit noch wirksamer und nachhaltiger arbeiten können.

Das sind für uns tolle Neuigkeiten, die uns auf unserem Weg bestätigen und uns ermutigen, alles daran zu setzen, um den eingeschlagenen Weg noch entschlossener weiter zu gehen – erstmals können wir all die Arbeit und Energie, die in den letzten 1,5 Jahren in das Projekt geflossen sind, dort einsetzen, wo sie dringend gebraucht wird.

Crowdfunding-Bilanz

In den ersten 12 Tagen des Crowdfundings haben wir bereits 12 % der benötigten Summe einsammeln können. Über 50 Menschen haben uns schon unterstützt. Unter ihnen Patrick Cowden und sein Team von “Beyond Leadership”. Sie haben zusammengelegt und gemeinsam zwei komplette DOMOs gespendet. Vielen Dank für diese Initiative und euren Einsatz.

Es wäre toll, wenn noch mehr diesem Beispiel folgen würden. Engagiert euch zusammen mit Freunden, Verwandten, Kollegen oder mit dem Sportverein. Gerne kommunizieren wir eure Unterstützung über die uns zur Verfügung stehenden Kanäle.

Jede Unterstützung zählt. Egal in welcher Höhe. Je schneller wir einen bedeutenden Teil der Gesamtsumme zusammen haben, umso zuverlässiger können wir gegenüber unseren bisherigen und neuen Partnern auftreten und verlässliche Zusagen machen.

Wir sind uns sicher: Gemeinsam mit euch schaffen wir es, noch mal eine Schippe draufzulegen und unser Projekt in Jordanien Realität werden zu lassen und an einer Verbesserung der Lage syrischer Flüchtlinge zu arbeiten.

Hier geht’s zur Crowdfunding-Seite: http://www.startnext.de/morethanshelters

Vielen Dank!

Das morethanshelters-Team in Hamburg und Berlin (und Daniel aus Jordanien)

2 Comments

  1. Über Crowdfunding können wirklich unglaublich tolle Projekte auf die Beine gestellt werden. Ich hoffe, dass man es in diesem Fall auch geschafft hat, die finanziellen Mitteln für ein solchen Projekt zu bekommen.

    Reply
  2. Thanks for posting this awesome article. I’m a long
    time reader but I’ve never been compelled to leave a comment.
    I subscribed to your blog and shared this on my Twitter.
    Thanks again for a great article!

    Reply

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *