MORE THAN SHELTERS

 

MTS hat seit 2012 in vielfältigen Projekten mit UN-Organisationen und internationalen Hilfsorganisationen Innovationen im humanitären Kontext aufgebaut und verstetigt. MORE THAN SHELTERS war lange Zeit der einzige Arbeitsbereich von MTS und damit prägend für die heutige nationale und internationale Arbeit. Gerade in diesem Bereich wird deutlich, wie tief MTS für die Zielgruppen und Partner in den jeweiligen Kontext vor-Ort eintaucht. Deshalb spricht MTS an dieser Stelle auch von „embedded social design“. Ein Angebot mit dem MTS Pionierarbeit geleistet hat, damit die Möglichkeiten des social designs in den abgelegensten Krisenregionen besonders bedürftigen Menschen zur Verfügung stehen.

HELLO EUROPE

Initiierung und Aufbau einer EU-weiten Kampagne mit dem Ziel maßgebliche politische Entscheider*innen der EU über die Situation von Geflüchteten in Zeiten der Covid-19 Pandemie zu informieren. Entwicklung von Positionspapieren und Durchführung eines virtuellen EU-weiten „Policy-Salons“ mit 30 Vertreter*innen diverser EU-Administrationen, insbesondere in Brüssel.
Partnerin: Ashoka – Hello Europe
Jahr: 2020
Leistungen: Strategieentwicklung, Projektsteuerung, Positionspapier, Online-Workshop
Link: Zum Download der Positionspapiere

HELLO GREECE

Aufbau einer nationalen Strategie für das Programm “ Hello-Greece“ von Hello Europe – Ashoka. Das Projekt hatte zwei Arbeitsbereiche: 1. Aufbau und Begleitung eines Accelerators für lokale Initiativen, 2. Entwicklung und Aufbau einer übergeordneten Strategie für das Programm.

Partnerin: Ashoka – Hello Europe
Jahr: 2019 – 2020
Leistungen: Strategieentwicklung, Projektsteuerung, Workshopentwicklung und -durchführung

Bag 4 Life

Aufbau eines Kollektivs von 300 alleinerziehenden Frauen im Flüchtlingslager Za’atari, Jordanien zur Herstellung von international vermarkteten Taschen, die aus alten UNHCR Zelten hergestellt werden. Von der Konzeptentwicklung bis zum Marketeintritt hat MTS dieses Projekt im Lager aufgebaut und begleitet.

Partner: Oxfam, Souq Fann, UNHCR-Made51
Finanzierung: Familie Ehlerding, Hamburg
Jahr: 2016-2018
Leistungen: Strategieentwicklung, Projektsteuerung, Social Business Inkubation
Link: Shop

Upcycling – Za’atari

Konzeptentwicklung, Aufbau und Begleitung von Workshops für alleinerziehende Frauen im Flüchtlingslager Za’atari, in denen benutzte Materialien als Rohstoffe für Handwerksobjekte genutzt wurden. Die Objekte wurde dann auf lokalen Märkten verkauft und haben so den Frauen ein eigenes Einkommen generiert.

Partner: Oxfam
Finanzierung: Familie Ehlerding, Hamburg
Jahr: 2016-2017
Leistungen: Strategieentwicklung, Projektsteuerung, Social Business Inkubation

Inclusive Business Studie

Design und Ausführung einer Explorationsstudie in Jordanien zum Thema „Inclusive Business“. In 22 Workshops und Treffen mit Entrepreneurs, Start-ups, NGOs, Geflüchteten und Finanzierungsinstitutionen wurden Herausforderungen und Chancen der Akteur*innen identifiziert und Projektideen zur Integration von Geflüchteten in den Kontext herausgearbeitet.

Auftraggeberin: GIZ
Jahr: 2016
Leistungen: Explorationsstudie

SCHULEN UND KINDERGÄRTEN AUF FLUCHTROUTEN

Die Situation in vielen provisorischen Camps auf den Fluchtrouten in Griechenland war im Jahr 2015 sehr unübersichtlich. In Partnerschaft mit vielen privaten und spontan organisierten Hilfsprojekten hat MORE THAN SHELTER temporäre Schulen und Kindergärten gebaut, damit die Kinder und Jugendlichen improvisiert unterrichtet werden konnten.

Partnerin: Nurture International, We are Here uvm.
Jahr: 2016
Leistungen: Projekt- und Produktdesign, Ausführungsplanung und Errichtung

Bhaktapur Kinderheim

In Zusammenarbeit mit Hands with Hands, einer lokal eingebetteten und etablierten Organisation in Nepal, stellte MORE THAN SHELTERS DOMOs für 22 Kinder eines Waisenhauses in Bhaktapur zur Verfügung. Vor der Ankunft der temporären Unterkünfte mussten die Kinder in einer Scheune schlafen, da das Haus, das früher ihr Zuhause war, bei den Erdbeben zerstört und für unbewohnbar erklärt wurde. 

Partnerin: Hand with Hands
Jahr: 2015
Leistungen: Projekt- und Produktdesign, Ausführungsplanung und Errichtung

TALAMARANG BOARDING SCHOOL

Sindhupalchok war bei den Erdbeben im April 2015 eine der am stärksten betroffenen Regionen in Nepal. In der gesamten Region waren praktisch alle Schulgebäude zerstört. In einem gemeinsamen Projekt mit Hands with Hands baute MORE THAN SHELTERS ein temporäres Internat für 200 Schüler in der Region nahe des Dorfes Talamarang. 

Partnerin: Hand with Hands
Jahr: 2015
Leistungen: Projekt- und Produktdesign, Ausführungsplanung und Errichtung

PIKPA Camp Lesbos

MTS hat mit lokalen und internationalen Freiwilligen geholfen, die Planungen für das zivilgesellschaftlich organisierte Flüchtlingslager PIKPA zu verbessern.

Partnerin: Village of All Together, Hans Sauer Stiftung, Siebold Messebau, elobau
Jahr: 2015
Leistungen: Projekt- und Produktdesign, Ausführungsplanung und Errichtung

Wasserfilternde Gärten

Mit Hilfe von Expert*innen der TU Delft wurde ein aus lokal verfügbaren Materialien bestehender Bausatz eines Kleingartens entwickelt, der Abwasser filtert, um die ungeregelte Abwassersituation im Flüchtlingslager Za’atari, Jordanien temporär zu lösen. Aus einem Prototypen mit fünf Haushalten heraus, wurde später das Modell über das gesamte Lager skaliert. Aus dieser Initiative entstanden alle Schmuck- und Nutzgärten, die heute im Lager anzutreffen sind.

Partnerin: UNHCR, TU-Delft
Jahr: 2014
Leistungen: Projekt- und Produktdesign, Skalierungsstrategie

3D-Druck Prothesen

Inkubation und Begleitung des Projektes zur lokalen Produktion von Prothesen im 3D-Druck Verfahren von Refugee Open Ware im Flüchtlingslager Za’atari, Jordanien. Aufbau und Begleitung von Prototypen und Tests.

Partnerin: UNHCR, ROW
Jahr: 2014 – 2015
Leistungen: Projekt- und Produktdesign, Strategieaufbau

INNOVATIONS- UND PLANUNGSAGENTUR ZA’ATARI

MORE THAN SHELTERS baute im Flüchtlingslager Za’atari (ca. 85.000 Bewohner*innen) in Jordanien eine Innovations- und Planungsagentur auf, die für das UNHCR Camp Management einen Transformationsprozess steuerte. In diesem mehrjährigen Verfahren wurden 12 Großprojekte und 27 mittelgroße und kleinere Projekte im Gesamtvolumen von ca. 80 Millionen € aufgesetzt und durchgeführt. MTS entwickelte und implementierte dabei Maßnahmen zur nachhaltigen Weiterentwicklung des Camps unter Einbezug von Partizipation und ressortübergreifender Mitwirkung von mehr als 30 Akteur*innen.

Partnerin: UNHCR
Jahr: 2013 – 2019
Leistungen: Koordination und Kooperation des Gesamtverfahrens, Bewohner*innenaktivierung und -engagement, Projektinitiierung und -begleitung, Integrierte Maßnahmenplanung, Fundraising